Über Plattdeutschland

Viele von Ihnen haben früher regelmäßig www.plattdeutschland.com besucht. Für die, die sich nichts darunter vorstellen können: Plattdeutschland ist eine Internetseite, die Plattdeutsche in Deutschland und auch auf der ganzen Welt verbindet und vernetzt.
Die Plattform stellt eine Verbindung zwischen vielen Plattdeutschen her, die aus Russland gekommen sind (sog. Plautdietsche) und die gleiche Kultur, Sprache und Mentalität nach Deutschland bringen.

Die Anfänge

Am 15.09.2005 nahm Plattdeutschland seinen Anfang. Über die Internetseite war es möglich, Freundschaften zu pflegen und Gleichgesinnte zu finden. Manche Mitglieder fanden Verwandte, Bekannte und alte Klassenkameraden wieder, die sie mit der Zeit aus den Augen verloren hatten und stellten über Plattdeutschland den Kontakt wieder her.
Auch viele junge Menschen lernten sich über die Plattform kennen und lieben. So wurden nach kurzer Zeit schon die ersten „Plattdeutschland-Hochzeiten” gefeiert und die ersten „Plattdeutschland-Kinder“ erblickten das Licht der Welt.
Plattdeutschland hatte also nicht nur die Funktion des Austauschs und des sozialen Kontakts, sondern auch eine gewisse Verantwortung gegenüber der Wiedervereinigung von Plattdeutschen, die sich bei der Übersiedlung nach Deutschland aus den Augen verloren hatten.

Das Forum, welches Diskussionen und Austausch über verschiedene spannende Themen versprach, bot insbesondere Geschichtsfans und Ahnenforschern die Möglichkeit, Informationen zur Historie der Plattdeutschen aus Russland und auch deren Sprache zu erfahren. Viele Fragen (Aus welchem Dorf kommst du / kommen deine Eltern? Heißt das koake, koaken oder köaken?) konnten hier geklärt werden oder zu Diskussionen anregen.

Die Betreiber von Plattdeutschland, die die Seite damals ehrenamtlich und nebenberuflich verwalteten, konnten diese aufgrund von Zeitmangel nicht mehr so betreiben und weiter aufbauen, wie sie es gern getan hätten. Deshalb ging www.plattdeuschland.com leider offline.
Sie stellten jedoch immer wieder fest, dass es trotz Facebook & Co. nichts Vergleichbares gab, um Plattdeutsche zu vernetzen und das besondere Gefühl zu vermitteln, unter sich zu sein. Oft wurden sie von ehemaligen Mitgliedern angesprochen, ob man Plattdeutschland nicht wiederbeleben könne.

Nun ist Plattdeutschland wieder online!

Die Seite kommt in einem modernen, frischen Design daher und auch das Tweeback-Logo haben wir einer Schönheitskur unterzogen. Das neue Logo stellt zwei Sachen gleichzeitig dar: einen Tweeback in minimalistischer Form (stellvertretend für die Plattdeutschen) und eine Person. Damit verbindet das Logo die wichtigste Eigenschaft der Internetseite – die Vernetzung von Plattdeutschen.

Das Design ist neu, die Idee bleibt: Die plattdeutsche Gemeinschaft mit ihrer gemeinsamen Herkunft, Mentalität und Sprache soll eine Plattform bekommen.
Vieles ist noch im Aufbau. Unter anderem ist eine Rezepte-Rubrik, ein Historie-Bereich, ein Veranstaltungskalender und vieles weitere geplant. Auch das bewährte Forum soll wiederbelebt werden.

Plattdeutschland ist ein Land, das es so nicht gibt – und doch ist es da. Die Gemeinschaft der Plattdeutschen mit Ihrem Ursprung in Russland stellt eine Gruppe dar, die ihre eigenen Werte, Kultur und Bräuche hat. Wir möchten dieser Gemeinschaft eine Plattform bieten und sie erneut online vereinigen.